Questler – Bonusaktionen nicht vergütet?

Was tun, wenn Questler – Bonusaktionen nicht gewertet werden?

In meinen anderen Berichten und Videos habe ich bereits einige Male die Bonusaktionen angesprochen.einfach im internet geld verdienen mit cashbackportal und paidmailer
Da ich in letzter Zeit etwas aktiver war bei Questler ist mir auch aufgefallen, dass einige Aktionen von mir nicht gewertet, bzw. vergütet wurden. Ich habe daher auch ein wenig im Forum von Questler umgesehen. Auch dort wird das Problem diskutiert. Einige Nutzer fühlen sich deshalb „betrogen“. In externen Foren und Communities wird Questler dann schnell als „unseriös“ oder „Abzocker“ tituliert. Dieses möchte und kann ich definitiv nicht unterstützen. Die meisten Nutzer, die sich dann lauthals über Questler beschweren, haben meiner Meinung nach einige Fehler gemacht. Diese möglichen Fehlerquellen möchte ich hier nochmal aufzeigen.

Der normale Ablauf bei der Teilnahme an Bonusaktionen:

Du suchst dir eine Bonusaktion aus, an der du teilnehmen möchtest (entweder aus einer Bonusmail, oder

einfach geld verdienen mit paidmails
Typische bezahlte email von Questler

aus dem Bereich „Partner / Shops“. Du klickst auf den entsprechenden Button „Teilnehmen“ und gelangst auf die gewünschte Seite des Anbieters. Du führst die Aktion aus (Registrierung / Bestellung) und bekommst innerhalb kurzer Zeit den versprochenen Betrag auf deinem Questlerkonto „vorgemerkt“.

Nach automatisierten der Prüfung des Vorgangs bekommst du innerhalb wenger Tage, bis zu mehreren Wochen (bei der Eröffnung von „Gehaltskonten“) wird dein Verdienst von „vorgemerkt“ auf dein Nutzerkonto umgebucht.

 

 

Um zu wissen, was falsch läuft, muss man erst einmal wissen, wie es funktioniert. Ich muss dazu sagen, ich bin auch ein blutiger Leihe. Ich habe mich nur ein wenig damit beschäftigen müssen, weil ich ja mit meinen Webseiten auch ein wenig Geld verdienen möchte. Ich versuche es hier so einfach wie möglich zu erklären, so wie ich es verstanden habe:

In jedem Link, den man zu einer Bonusaktion von Questler anklicken kann sind mindestens 3 Informationen hinterlegt:

  1. Der Ziellink, also der Partner, zu dem man geleitet wird.
  2. Der „Absender“, damit der Partner weiß, woher der Besucher kommt
  3. Die User ID von Questler, damit die Aktion auch dem Nutzer zugeordnet werden kann

Das ganze nennt sich dann Trackingcode. Ohne diesen Code kann ein Seitenbesuch entweder nicht dem Absender (Questler) oder dem internen Nutzer (DU) zugeordnet werden. Da am Ende immer Du stehst, wirst immer Du es sein, der bei einem auftretenden Fehler nicht vergütet wirst. Das macht aber nicht Questler. Selbst wenn Questler die Vergütung für einen unbekannten Nutzer bekommen sollte, weiß Questler noch lange nicht, wer die Vergütung eigentlich verdient hätte. Es gibt ja schließlich mehr als nur einen Nutzer. Also musst DU handeln, um deine Vergütungen zu bekommen.

Fehlerquelle 1: Adblocker und ähnliche Tools zur Unterdrückung von Werbeeinblendungen

Diese kleinen Erweiterungen der Internetbrowser dienen dazu, lästige Pop-up Fenster,

cashback-geld verdienen im internet mit questler
Adblocker deaktivieren

automatisch startende Videos, Audioeinspielungen oder die gängigsten Werbeanzeigen zu unterdrücken. Diese Adblocker können nicht unterscheiden, ob du den Inhalt sehen möchtest oder nicht. Du musst aktiv werden, und den Adblocker VOR dem Klicken des Partnerlinks bei Questler deaktivieren. Am Besten nicht nur für Questler, sonder „überall“ deaktivieren, damit der Adblocker auch auf der Zielseite deaktiviert ist, und auch dort das „Tracking“ nicht verhindert. Nach Abschluss der Aktion (Einkauf / Registrierung) kann man den ja wieder aktivieren.

 

Fehlerquote 2: Cookies erlauben.

Cookies sind ganz kleine Textbausteine, die im Speicher des Internetbrowsers gespeichert werden. Der Browser schreibt diese Dateien immer, wenn man eine Seite besucht hat. Wenn man sich irgendwo eingeloggt hat, dann wird meist auch in dem Cookie vermerkt, wer man ist und wann man diese Seite das letzte Mal aufgerufen hat. Diese Dateien richten keinen Schaden am PC an. Sie sind für ein korrektes Tracking unerlässlich.

Die Aktivierung / Deaktivierung ist in jedem Browser anders. Hier die Anleitungen für die gängisten Browser:

 

Fehlerquote 3: Antivirensoftware:


Einige Antivirensoftware sind angeblich so eingestellt, dass diese ein Tracking unter Umständen unterbinden.
Da ich relativ viel im Netz unterwegs bin, und mir die ständigen Werbeeinblendungen der kostenlosen Antivirenprogramme tierisch auf die Nerven gingen, habe ich für meine ganze Familie jetzt ein vernünftiges Antivirenprogramm, die Internetsecurity von Kaspersky gekauft.(regelmäßiger Testsieger diverser PC-Fachmagazine)In den Grundeinstellungen habe ich nichts gefunden, was ein Tracking verhindern könnte.

 

Fazit:

Seitdem ich meinen Adblocker deaktiviere, bevor ich an einer Bonusaktion von Questler teilnehme, funktioniert das Tracking bisher zuverlässig. Cookies sind bei mir standardmäßig aktiviert, und mein zuverlässiges Antivierenprogramm von Kaspersky  überwacht im Hintergrund und warnt mich lediglich, bevor eine schadhafte / bösartige Webseite geladen wird, unterbindet aber anscheinend nicht das benötigte und gewollte Tracking der Bonusaktionen von Questler. Bei den Links von Questler habe ich bisher keine Warnungen bekommen. Lediglich bei einigen Bannerklick-Anbieter, die ich momentan auch teste, hatte ich solche Warnungen.

einfach online geld verdienen mit dem cashbackportal und paidmailer questler

Meine weiteren Beiträge zum Thema Questler:

 

 

Teilen bei: Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge mir auf: Facebooktwittergoogle_plusrssyoutube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.