Atomic Wallet – DAS Multiwallet für Kryptowährungen

Atomic Wallet – Vorstellung

Kryptowährungen werden immer populärer und, was ich viel wichtiger finde, immer mehr akzeptiert.

Nur die einfache Nutzbarkeit ist bisher noch nicht so richtig gegeben.
In der Regel braucht man für jede Währung ein eigenes Wallet (Brieftasche).

Einen wichtigen und riesigen Schritt in die richtige Richtung geht momentan das Atomic Wallet.
In meinen Augen aktuell das Beste und einzige tatsächliche Multiwallet, also die Brieftasche für sehr viele Kryptowährungen.

Deutschland ist leider noch immer eine Wüste, wenn es um finanzielle Alternativen zum € geht. Dass diese inzwischen tatsächlich auch massentauglich werden und sich weiter verbreiten, ist da nur eine Frage der Zeit.

Um es vorweg zu sagen: NOCH (heute, am 16.03.2019) ist dieses Multiwallet bei Weitem nicht fertig entwickelt und komplett fehlerfrei. Aber bereits recht gut nutzbar.erfahrungen atomic wallet
Es unterscheidet sich von den anderen Wallets primär an der Masse der zur Verfügung stehenden Coins und den eingebauten und geplanten Funktionen. Fast alle wichtigen Kryptowährungen sind bereits verfügbar. Viele weitere (IOTA, NANO, Stratis…..) sind geplant, oder in Arbeit. Eine aktuelle Liste der aktuell unterstützten Kryptowährungen gibt auf der offiziellen Seite von Atomic Wallet.

Ein weiterer riesiger Vorteil ist, dass dieses Wallet auf nahezu allen verbreiteten Plattformen /Betriebssystemen zur Verfügung steht und untereinander synchronisierbar ist.

Im Einzelnen:

  • Windows
  • MacOS / IOS (I-Phone, I-Pad)
  • Android (Smartphones / Tabletts)
  • Ubuntu
  • Debian
  • Fedora (habe ich noch nie was von gehört 😕 )

Natürlich kann man dadurch auf ein und das selbe Wallet, und somit auf die selben Coins von allen Geräten zugreifen. Und nur so macht es in meinen Augen auch Sinn.

Um es dem Nutzer so einfach wie möglich zu machen, werden vollautomatisch alle Wallets aller verfügbaren Coins angelegt. Anders als bei den meisten anderen Anbietern von „Multiwallets“, hat man hier aber die volle Kontrolle und den Zugang zu seinen private Keys. Selbst, wenn das Atomic Wallet irgend wann nicht mehr existieren sollte, hat man dennoch über diese private Keys Zugang zu seinen Coins (sofern man sich diese gesichert hat).


Verfügbare und geplante Features – Die Ausstattung des Atomic Wallets

Ich glaube nicht, dass ich wirklich alle Features bereits entdeckt habe, oder je benötigen werde. Hier aber einige der offensichtlichen und für mich wichtigen Merkmale:

  • Kostenlos verfügbar und synchronisierbar auf so ziemlich allen Plattformen
  • Private Keys (geheime Schlüssel) werden automatisch erstellt und sind abrufbar = Volle Kontrolle der private Keys
  • Die meisten verbreiteten Kryptowährungen verfügbar (in naher Zukunft)
  • Unterstützung von Airdrops / Forks (sicherheitshalber die offiziellen Ankündigungen beachten)
  • Claimen von Gas (beim Besitz von NANO auf dem Wallet)
  • Anzeige der Walletnummern (Public Key) als QR – Code zum Empfangen von Kryptowährungen
  • Integrierte Exchange (Wechsel der Kryptowährungen untereinander)
  • Integrierte Kaufmöglichkeit für Kryptowährungen (bisher nur in der Desktop-Version)
  • Import von ERC 20 Token (von ICO’s)
  • Tausch der Kryptowährungen mittels Atomic Swap

Leider fehlen in den Apps der Mobilgeräte (Android / IOS) noch einige wichtige Features, die aber demnächst noch ergänzt werden sollen:

  • Scannen von QR – Codes für das Versenden von Kryptowährungen
  • 2FA Authentifizierung
  • Einloggen durch Fingerabdruck / (evtl Face ID?)
  • Integrierte Kaufmöglichkeit für Kryptowährungen
  • Bisher ist die App  / Software nur in englisch verfügbar. Es wird aber bereits an den Übersetzungen gearbeitet.
  • Unterstützung von Hardwarewallets (Trezor, Ledger, Keepkey *)
  • Kaufen / Verkaufen von Kryptowährungen über Bankkarte (Mastercard / VISA etc.)
  • Importmöglichkeit bestehender Wallets / private Keys

Weitere Infos gibt es auch auf der RoadMap vom Atomic Wallet.


Installation und Einrichtung vom Atomic Wallet

Die Installation ist denkbar einfach.

  1. Auf der offiziellen Webseite vom Atomic Wallet müsst ihr nur das benötigte Betriebssystem auswählen, die Installationsdatei herunterladen und ausführen.
  2. Nach erfolgreicher Installation bekommst du die Auswahlmöglichkeit, ein neues Wallet anzulegen („Create Wallet“), oder einen bereits bestehenden Account von Atomic Wallet zu importieren („Restore from Backup“). Du solltest die erste Option wählen um einen neuen Account anzulegen.
  3. Wie bei allen sensiblen Diensten solltest du nun ein sehr sicheres Passwort vergeben, welches du möglichst nirgends anders verwendest. Dieses Passwort kannst du später, sollte es notwendig sein, auch wieder ändern.
  4. Du bekommst im nächsten Schritt deine „Passphrase“, eine Kombination aus 12 englischen Wörtern angezeigt. Diese sind für dich extrem wichtig! Kopiere dir diese Wörter (in der richtigen Reihenfolge), drucke sie dir am Besten mehrfach aus, und/oder speichere sie dir an mehreren sicheren Orten (nicht im e-mail-Programm, nicht online), und ganz wichtig, gib diese Wortfolge niemandem bekannt! Jeder, der diese Wortkombination kennt, hat volle Kontrolle über deinen Account von Atomic Wallet!
  5. Nach der Bestätigung, dass du dir deine 12 Wörter gesichert hast, werden dir bereits deine einzelnen Wallets, die Privat Keys (private Zugangsdaten) und die Public Keys (öffentliche Adressen) erstellt und du kannst voll loslegen.

Importieren / Synchronisieren eines bereits bestehenden Accounts von Atomic Wallet

In meinen Augen ein sehr wichtiges Merkmal des Atomic Wallets ist es, dass man seinen Account auf mehreren Geräten gleichzeitig nutzen kann. Alles andere ist unlogisch.

Zum Importieren eines bestehenden Wallets / Accounts von Atomic Wallet musst du im Startbildschirm des installierten Atomic Wallets die Option „Restore from Backup“ anklicken.
Danach wirst du nach der Passphrase, also den 12 geheimen englischen Wörtern gefragt. Diese sind dein Schlüssel zu deinem Account. Gib diese Wörter in der richtigen Reihenfolge, getrennt durch ein Leerzeichen ein und bestätige die Eingabe. Vergib auch hier ein sehr sicheres Passwort, welches du nirgends anders verwendest.

ACHTUNG! Solltest du versuchen, einen Account auf einem Gerät (Smartphone / Rechner….) zu importieren, wo bereits ein Wallet von Atomic ist, werden diese Daten überschrieben. Solltest du die Passphrase (12 Wörter) nicht mehr haben, ist dieser Account nicht mehr wiederherstellbar.

Andere externe Wallets, die nicht mit Atomic  erstellt wurden, können aktuell noch nicht importiert werden. Dieses Feature ist aber für die Zukunft geplant.

Es gibt zwar unter den Einstellungen (Settings) den Reiter „Import“, aber der wurde unglücklich benannt. Die hier hinterlegte Funktion transferiert alle unter dem zu hinterlegenden private Key vorhandenen Mittel. Sollte man also z.B. einen private Key, den man z.B. mit MEW (My Ether Wallet) erstellt hat, ein, so werden alle verfügbaren Bestände (Ether & Coins) auf das Etherwallet von Atomic überwiesen. Natürlich fallen dafür die üblichen Netzwerkgebühren (Miner / Network Fee) an.


Senden und Empfangen von Kryptowährungen im Atomic Wallet

Wenn man bereits ein wenig Erfahrungen mit dem Senden und Empfangen von Kryptowährungen hat, braucht man sich nicht um zu gewöhnen und kann das Wallet intuitiv benutzen.

Empfangen von Kryptowährungen

Wenn du eine Kryptowährung empfangen möchtest, also jemanden veranlassen willst, dir eine bestimmte Währung zu schicken, dann benötigt dieser natürlich die Adresse, an die die entsprechende Menge eines bestimmten Coins geschickt werden soll. Diese Adresse („your adress“) wird im Allgemeinen auch „public key“ genannt. Diesen kannst du ruhig bekannt geben (ich habe ihn auf den Fotos dennoch unkenntlich gemacht). Der sogenannte „private key“ ist nur für dich bestimmt. Wer diesen kennt, kann über deine Coins verfügen!

Durch einen Klick auf die Adresse, wird diese in den Zwischenspeicher kopiert und kann später einfach zum Überweisen in das entsprechende Feld für das Zielwallet eingefügt werden.

Klickst du bei der Desktopversion auf das kleine QR-Code-Symbol links neben der Adresse, wird dir der QR-Code deiner Adresse angezeigt, sodass derjenige, der dir Coins schicken soll / möchte, diesen einfach scannen kann.

Das Scannen von QR-Codes funktioniert in der Atomic Wallet-App leider aktuell noch nicht. Es soll aber demnächst integriert werden.

 

Senden von Kryptowährungen mit Atomic Wallet

Klicke im Wallet bei der entsprechenden Kryptowährung, die du versenden möchtest, ganz rechts auf den blauen Pfeil, um das Untermenü zum Senden zu öffnen. Auf der Linken Seite wird dann der Betrag, den du senden möchtest, eingetragen. Sollten Netzwerkgebühren anfallen, so werden diese vom restlichen Guthaben deines Wallets abgezogen, sodass tatsächlich der gesendete Betrag beim Empfänger ankommt.
Noch die Empfängeradresse und das Passwort eingeben und auf „Send“ klicken, schon gehen die Coins auf Reise.

Denk bitte daran, dass auch hier, wie bei (fast) allen Wallets das amerikanische Zahlensystem benutzt wird, in dem ein Punkt das Komma darstellt.
(Möchtest du also z.B. 0,01 BTC verschicken, so musst du 0.01 eingeben!)
Später wird es auch die Möglichkeit geben, einen QR – Code einzuscannen, um die Zieladresse zu erhalten.

 


Atomic Swap – die sichere Art Kryptowährungen zu wechseln / tauschen

Für alle die sich jetzt fragen, was zum Teufel ein „Atomic Swap“ ist sei gesagt, dass ich mich das auch gefragt habe, als ich das erste mal davon gehört / gelesen habe.
Um es kurz zu erklären nur eine ganz grobe Kurzbeschreibung:

Atomic Swap ist eine Möglichkeit, dass 2 Nutzer (die sich meist nicht kennen) untereinander einen Tausch / Wechsel von Kryptowährungen durchführen können, ohne, dass dabei ein dritter als Treuhänder (z.B. eine Exchange) fungieren muss.

Das ganze wird durch einen kryptografisches Protokoll veranlasst.
Für alle, die es noch etwas genauer wissen möchten, können das gerne mal z.B. auf BTC-Echo nachlesen.
Auch habe ich ein Video dazu gefunden, wo das einigermaßen verständlich erklärt wird.

Aktuell können BTC, LTC und Quantum auf diese Art untereinander gewechselt werden.


AWC Token – Airdrop von Atomic Wallet

Die Macher vom Atomic Wallet haben einen eigenen Token kreiert und mittels ICO vertrieben. Der ICO wurde bereits im Juni 2018 beendet. Aktuell findet noch ein Airdrop statt, in dem sie neuen Nutzer für ihre Registrierung belohnen.
Jeder neue Nutzer, der das Wallet installiert und sich mit seiner Mailadresse registriert, bekommt (aktuell noch) 25 AWC – Token auf sein Atomic Wallet geschickt.

Dazu muss man nur im Wallet bei „Settings“ den ersten Reiter „Airdrop“ anklicken, seine Mailadresse und einen „Promocode“ eingeben.

Wenn auch du diese 25 AWC haben möchtest, kannst du wenn du möchtest,
meinen Promocode “ W0REC “  (W – Null – R – E – C) benutzen.
Dann bekommen wir beide Anfang des kommenden Monats jeweils 25 AWC auf das Atomic Wallet gutgeschrieben.

 

Hier noch ein paar Screenshots vom Atomic Wallet:

 

Spenden / Unterstützen:

Beim Einkauf bei Amazon völlig kostenlos unterstützen:  https://amzn.to/2UfpgTP *

NANO (XRB):  xrb_1jn8mf68rfej11zc56ca95guncidawfooxdo4jwgdr3cko3xunp4dqreje43
ETH:  0xb6eb4127af7a7532b625e38acb99a4550b3e5a7a
DASH:  XpfEgo6C9swuUZrpQ79o7trZKDLTVh3Qt8
DOGE: DTToMRYDZSoKh8mNPWSqXetfhhjkJeiBhU

*Affiliatelinks:
Durch den Klick auf einen Affiliatelink bekomme ich eine kleine Provision sollte es zu einem Kauf / eine Vermittlung kommen, ohne dass der geworbene / der Käufer einen Nachteil davon hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.