Kostenloses Geschäftskonto

fidorBank – kostenloses Geschäftskonto

FidorBank – Das kostenloses Geschäftskonto / Firmenkonto – leider nicht mehr ganz!

Geschäftskonten sind in der Regel relativ teuer. Ich habe doch eins gefunden, das kostenlos ist. – Zumindest sein kann.

Lange Jahre war das Geschäftskonto der FidorBank AG bis auf die Jahresgebühr der Mastercard völlig kostenfrei.
Ab 01.11.2019 wurde eine monatliche Gebühr von 5 € eingeführt, welches aber bei aktiver Nutzung wieder zurückgezahlt wird.

Diese Nutzungsgebühr von 5 € bekommt man in Form eines „Aktivitätsbonus“ im Folgemonat wieder gut geschrieben, sofern man mindestens 11 Buchungen im vergangenen Monat auf seinem Konto hat. Dazu zählen alle möglichen Buchungen wie Lastschrift, Überweisung, Zahlung mit der Mastercard, Gutschriften.

Nun, diese 11 Buchungen im Monat zu bekommen sollte bei einem Geschäftskonto nicht sooo das große Problem sein – ist es zumindest bei mir nicht (1.Handy, 2.Internet, 3.Finanzamt, 4 + 5. Lohn / Gehalt, 6. Steuerberater,  7 + 8. Tanken, 9. Spesenzahlung, 10. Rechnungseingang, 11. Sonstige Einkäufe.)

 

Dann ist da noch die Sache mit der Mastercard.

Früher kostete diese eine Jahresgebühr (von anfangs 8,50 €, später 28,50€ – glaube ich).

Inzwischen wurde diese Jahresgebühr abgeschafft und in eine monatliche Gebühr von 3 € gewandelt. Das würde eine Gebühr von 36€ ausmachen, was ich wiederum recht heftig finde.
Allerdings wird diese Gebühr nur für die physische, also die Plastikkarte fällig.
Es gibt (vorerst nur für Privatkonten) allerdings die Möglichkeit, die Fidorpay – Funktion in der Smartphoneapp zu nutzen. Für diese Nutzung allerdings fällt aktuell keine Gebühr an.

Leider ist die Fidorpay – Funktion noch nicht für Geschäftskonten verfügbar. Wann sie es sein wird, weiß ich leider noch nicht.

Mit der FidorBank habe ich ein Konto gefunden, das meinen Ansprüchen als Inhaber einer kleinen (Einmann-) GmbH völlig genügt. Für kleinere Unternehmen und Existenzgründer, die nicht mit massenhaften Überweisungen klar kommen müssen, aber doch 11 Transaktionen pro Monat aufweisen können, optimal.

Egal welche Rechtsform Ihr Unternehmen hat. Alle sind bei der FidorBank gerne gesehen.

screenshot fidor
Screenshot vom Fidor- Geschäftskonto

Je nach Gesellschaftsform der Firma werden unterschiedliche Angaben und Dokumente gefordert. Bei mir hat es gereicht, alle Dokumente in Kopie zusammen mit einem Postident zuzuschicken, oder per e-Mail einzureichen.

Was man wissen sollte:

  • Es ist eine reine Onlinebank. Filialen wirst du vergeblich suchen.
  • Es gibt keine Visa oder EC (V-Pay) Karte. Lediglich eine MasterCard kann man optional bekommen. (diese kostet 8,85 € Jahresgebühr im Voraus)
    Die ersten 4 Bargeldabhebungen im Monat sind kostenlos.
  • Die Anmeldung und Kontoeröffnung geschieht online über https://www.fidor.de/ und per PostIdent – Verfahren.
  • Kontoauszüge werden ausschließlich online erstellt. – Kläre mit deinem Finanzamt ab, ob diese das zulassen (bei meinem ist das kein Problem).
  • Es ist ein rein guthabenorientiertes Konto. Eine Überziehung (auch mit der Mastercard) ist nicht möglich.
  • Überweisungen und andere Einstellungen werden mittels gängiger m-TAN verifiziert (SMS mit einer Bestätigungs TAN auf die angegebene Handynummer)
  • Sobald man sich anmeldet bekommt man eine Übersichtsseite. Ich habe hier mal einen Screenshot von der Startseite meines Geschäftskontos (sensible Bereiche habe ich natürlich geschwärzt):
  • Solltest du auf der Suche nach einem privaten Konto sein, kann ich das ebenfalls kostenlose Konto der DKB-Bank , der Netbank (auch als preiswertes Firmenkonto erhältlich), und der Norisbank empfehlen. Je nachdem, was für dich wichtig ist.

2 thoughts on “Kostenloses Geschäftskonto

  1. Sehr guter Tipp mit der Fidor Bank, vielen Dank! Werde mir dieses Konto näher anschauen. Hier habe ich noch eine Übersicht mit ebenfalls kostenlosen Geschäftskonten entdeckt: http://www.firmendo.de/geschaeftskonto-kostenlos/ Wie es aussieht, gibt es noch Möglichkeiten ein Geschäftskonto bei einer Filialbank kostenlos zu führen. Vielleicht für den Einen oder Anderen hilfreich.

    1. Hallo Leonard,
      vielen Dank für den Link. Ich denke, diese doch übersichtliche Liste könnte für alle interessant sein, für die die FidorBank, aus welchen Gründen auch immer (Notwendigkeit der Bargeldeinzahlung) nicht in Betracht kommt.
      Inzwischen weiß ich auch schon, dass die Netbank auch ein Geschäftskonto für die „Freiberufler“, Einzelunternehmen und EK’s anbietet.
      Als Privatkonto habe ich die Netbank bereits getestet und kann dieses empfehlen. Dort gibt es 50€ Prämie für einen Neukunden im Rahmen einer Freundschaftswerbung. Infos hier.
      Als Firmenkonto habe ich keine Erfahrungen.

Schreibe einen Kommentar zu Leonard Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.